François-Henri Pinault Vermögen 2023 | Designer

François-Henri Pinault Vermögen

Pinault ist der Gründer von Kering, einem Designer und Hersteller von Luxusgütern. Das in Paris ansässige Unternehmen erzielte 2023 einen Umsatz von 17,6 Milliarden Euro (19,1 Milliarden US-Dollar) mit Marken wie Gucci und Yves St. Laurent. Der Milliardär besitzt auch das Auktionshaus Christie’s und besitzt eine persönliche Kunstsammlung mit mehr als 2.000 Werken.

Vlog - Tagesausflug von Berlin zum ...

Inhalte:

François-Henri Pinault Vermögen 2023

Der Großteil von Pinaults Vermögen stammt aus der 41-prozentigen Beteiligung seiner Familie an Kering, einem börsennotierten Anbieter von Luxusgütern. Sein Sohn Francois-Henri ist Chief Executive Officer des Unternehmens. Sein Anteil wird laut dem Jahresbericht 2021 des Unternehmens über das Investmentvehikel der Familie Groupe Artemis gehalten, das von Pinault und anderen Mitgliedern seiner Familie kontrolliert wird. Pinault wird der gesamte Anteil seiner Familie an der Berechnung von Bloomberg zugeschrieben, weil er der Gründer ist.

Laut dem Jahresbericht 2021 wird Pinault nach einer Abspaltung von Kering im Mai 2018 eine Beteiligung von 29 % am Sportbekleidungsunternehmen PUMA zugeschrieben.

Die Groupe Artemis besitzt auch das eng gehaltene Auktionshaus Christie’s und wird anhand des berechneten Jahresumsatzes für 2021 bewertet, der auf den gemeldeten Verkaufsergebnissen und dem Transaktionsmultiplikator aus der Übernahme von Sotheby’s durch Patrick Drahi’s im Jahr 2019 basiert.
Laut von Bloomberg zusammengestellten Daten hatte Groupe Artemis im April 2023 Anleihen und Kredite in Höhe von 1,5 Milliarden Euro (1,6 Milliarden US-Dollar) ausstehend, und die Schulden werden als Verbindlichkeit dargestellt.

Ezoic

Der Wert seiner Baranlagen basiert auf einer Analyse von Dividenden, Insider-Transaktionen, Steuern und Marktperformance. Zu seinen weiteren Vermögenswerten gehören eine Kunstsammlung mit mehr als 2.000 Werken, Weinberge und der Kreuzfahrtanbieter Ponant.

Nazanine Ravai, eine Sprecherin der Familie, lehnte es ab, sich zu Pinaults Nettovermögensberechnung zu äußern.

Biografie

Geburtsdatum: 21th Sep, 1936

Familie: Verheiratet, 4 Kinder

Francois Pinault wurde im Dorf Les Champs-Geraux in der Bretagne im Nordwesten Frankreichs geboren. Er besuchte die High School in der Stadt Rennes, bevor er sie im Alter von 16 Jahren abbrach, frustriert von Klassenkameraden, die sich, wie er behauptet, über seinen ländlichen Akzent lustig machten.
Pinault arbeitete im Sägewerk seines Vaters. Elf Jahre später gründete er sein eigenes Holzgeschäft und konzentrierte sich auf den Kauf und Verkauf von Holz – und dann auf Holzunternehmen. In den 1990er Jahren erweiterte er seinen Fokus und kaufte 1992 die französische Kaufhauskette Printemps, ein Jahr später folgte das Bordeaux-Weingut Chateau Latour.

1994 kaufte er das Versandhandelsunternehmen La Redoute und fusionierte es mit Printemps, um Pinault-Printemps-Redoute zu gründen, das in PPR umbenannt wurde. 1999, nachdem es erfolgreich gegen den rivalisierenden Milliardär Bernard Arnault um die Kontrolle über Gucci gekämpft hatte, war PPR das drittgrößte Luxusgüterunternehmen der Welt und erhob Anspruch auf Marken wie Yves Saint Laurent und Balenciaga.

Über die Groupe Artemis, das hundertprozentige Investmentvehikel der Familie, das Pinault 1992 gegründet hat, besitzt er das Bretagne-Fußballteam Stade Rennais und das Auktionshaus Christie’s International, das er 1998 für 1,2 Milliarden US-Dollar privatisierte.

PPR wurde im Juni 2013 in Kering umbenannt und wird von Pinaults Sohn Francois-Henri geführt, nachdem der Milliardär beschlossen hatte, sich auf die Kunst zu konzentrieren. 2005 gab er seine Pläne auf, ein Museum außerhalb von Paris für seine 2.000-teilige Sammlung zu bauen, und wandte sich stattdessen Italien zu. Seine Pinault Foundation betreibt jetzt zwei Museen in renovierten Wahrzeichen Venedigs, dem Palazzo Grassi und der Punta della Dogana.

Meilensteine

• 1952 Abbruch der High School im Alter von 16 Jahren.
• 1963 Eröffnet ein eigenes Holzgeschäft in der Stadt Rennes.
• 1992 erwirbt die französische Warenhauskette Printemps.
• 1994 Kauf des Einzelhändlers La Redoute, Fusion mit Printemps und Gründung von PPR.
• 1998 Kauf des Auktionshauses Christie’s für 1,2 Milliarden Dollar.
• 1999 Kauf eines 42-prozentigen Anteils an Gucci, wodurch der Anteil des Konkurrenten LVMH verwässert wird.
• 2001 PPR zahlt 2 Milliarden US-Dollar für die 20-prozentige Beteiligung von LVMH an Gucci.
• 2006 Eröffnet Eröffnungsausstellung in seinem Museum in Venedig, Palazzo Grassi.
• 2013 Ändert den offiziellen Namen von PPR in Kering.

Ezoic

Beziehungen

Pinaults erste Ehe war mit Dorothee Lepere, die er 1996 heiratete. Die Ehe endete 2004 mit einer Scheidung, und das Paar hatte während ihrer Beziehung zwei gemeinsame Kinder. François war dann mit Supermodel Linda Evangelista zusammen, mit der er 2006 ein weiteres Kind hatte. Nachdem diese Beziehung dann beendet war, begann Pinault mit der Schauspielerin Salma Hayek auszugehen. Diese beiden brachten schließlich 2007 ein Kind auf die Welt und heirateten 2009.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Ezoic