Kelly McGillis Vermögen 2023 – Vermoegenet.de

Kelly McGillis Vermögen: Kelly McGillis ist eine amerikanische Bühnen- und Filmschauspielerin aus Newport Beach, Kalifornien, die ab 2023 über ein Nettovermögen von 7,5 Millionen Euro verfügt. McGillis wurde berühmt, nachdem sie 1985 die Rolle der Rachel Lapp in dem Thriller gespielt hatte Zeuge in dem sie an der Seite von Harrison Ford auftrat und mehrere Nominierungen für Auszeichnungen erhielt, darunter den Golden Globe und den BAFTA.

Inhalte:

McGillis erlangte weiterhin mehr Ruhm, indem er in anderen großen Projekten auftrat, wie z Top Gun (1986), Im Himmel gemacht (1987) und die porträtierte Kathryn Murphy in Der Angeklagte (1988).

Ihre herausragenden Leistungen in diesen Filmen führten dazu, dass die Schauspielerin in vielen großen Projekten auftrat und sich in der Unterhaltungsindustrie einen Namen machte. In diesem Beitrag werden wir also über das Gesamtvermögen von Kelly McGillis, ihre Einkommensquellen, ihr Gehälter, ihre Karriere, ihre Biografie, ihren luxuriösen Lebensstil, ihre Beziehungen und vieles mehr sprechen.

Vermögen 2023:

Name Kelly McGillis
Vermögen 7,5 Millionen Euro
Das Alter 64
Jahresgehalt 2 Millionen Euro
Beruf Darstellerin
Geschlecht Weiblich
Sternzeichen Krebs

Frühen Lebensjahren:

Kelly Ann McGillis wurde am 9. Juli 1957 in Newport Beach, Kalifornien, als älteste Tochter von Dr. Donald Manson McGillis und Virginia Joan geboren. Ihr Vater arbeitete als Arzt, während ihre Mutter Hausfrau war.

Sie wuchs mit zwei jüngeren Schwestern, Karen und Kathleen, in Los Angeles, Kalifornien, auf. Kelly hat schottische und irische Vorfahren auf der Seite ihres Vaters und deutsche, englische und walisische Abstammung auf der Seite ihrer Mutter.

Nach ihrer Ausbildung besuchte McGillis die Newport Harbor High School, bevor sie sich am Santa Maria’s Pacific Conservatory of the Performing Arts am Allan Hancock College in Kalifornien einschrieb. 1975 erhielt sie einen GED und brach die High School ab. Danach zog sie nach New York City, um an der Juilliard School ihren Abschluss zu machen, wo sie 1983 ihr Schauspielstudium abschloss.

Karriere:

1983 gab McGillis ihr Debüt in der Filmkomödie mit dem Titel Ruben, Ruben, gefolgt von ihrer Durchbruchrolle in dem Film Witness (1985), in dem sie die erfolgreiche Rolle einer Amish-Mutter spielte und Nominierungen für Golden Globe und BAFTA Awards erhielt. Danach begann sie, einige Hauptrollen in Filmen anzubieten, und ihr nächster Auftritt war 1986 in dem Kampfpilotenfilm Top Gun, in dem sie Charlotte Blackwood porträtierte.

Schon im nächsten Jahr bekam sie eine Rolle in Alan Rudolphs Liebesfilm Im Himmel gemacht und erschien anschließend im Film Das Haus in der Carroll Street (1988), wo sie neben Jeff Daniels die Rolle der Hausmeisterin von Miss Venable (Jessica Tandy) spielte.

Das war im selben Jahr, als McGillis in den Filmen mitspielte Der Angeklagte, und Katzenjäger mit Peter Weller, und wurde von ihrem Co-Star Peter Weller diagnostiziert, der sie davon abhielt, ihre Schauspielkarriere fortzusetzen.

McGillis trat in den 1990er Jahren in zahlreichen Fernsehserien, Werbespots und Filmen auf und machte später für ein paar Jahre eine Schauspielpause. 1992 trat sie dann in dem Film auf Das Baby wo sie als Claire Merritt Ruth, die zweite Frau von Babe Ruth, besetzt wurde. McGillis trat dann weiterhin in Filmen wie Winter People (1989) und North (1994) auf, was ihre zweite Amish-Rolle im Fernsehen oder Film wurde.

Kelly McGillis trat in auf Auf den ersten Blick wo sie 1999 neben Val Kilmer mitspielte. Sie trat als junge Frau auf, die Mitglied eines internationalen Lesbenkults war, wie der Film betitelte Die Maske des Affen der im Jahr 2000 veröffentlicht wurde. Der Film wurde von der australischen Dichterin Dorothy Porter für den gleichnamigen Versroman ausgewählt.

Nach einer langen Pause von der Filmindustrie kehrte McGillis 2010 zum Film zurück, indem er in Jim Mickles Film auftrat Pfahlland mit Danielle Harris, Nick Damici und Connor Paolo. Im selben Jahr bekam sie die Chance, in dem Brustkrebs-Doku-Drama namens „The Sun“ mitzuspielen 1 Minute.

Sie spielte in Thriller-Horrorfilmen mit Die Gastwirte und Wir sind was wir sind unter der Regie von Ti West und die Filme wurden 2011 bzw. 2013 veröffentlicht. 2013 und 2014 trat sie auch in den Filmen Grand Street, Love Finds You in Sugarcreek, Ohio, und Z Nation auf. McGillis hatte ihren Gastauftritt in einer Folge von Sisters of Mercy (2014) und Blue (2015).

McGillis 4. Amish-Themenfilm war eine Uncommon Grace auf dem Hallmark Channel. 2017 bekam sie die Hauptrolle der Rose Lewis in dem von einer Frau geführten Thriller-TV-Film Mutter aller Geheimnisse. McGillis wurde angekündigt, die Besetzung des biografischen Films zu werden Anni Koch in dem sie die Hauptrolle spielen wird.

Sie hat viel Vermögen in der Filmindustrie gesammelt, und das Nettovermögen von Kelly McGillis wird derzeit auf rund 7,5 Millionen Euro geschätzt.

Fernsehkarriere:

Kelly McGillis war nicht nur in der Filmbranche erfolgreich, sondern war auch im Fernsehen erfolgreich, indem sie Rollen in zahlreichen Serien und TV-Shows spielte. 1984 wurde sie Teil der Daytime Soap mit dem Titel Ein Leben zu leben. Im selben Jahr trat sie mit Alec Baldwin im Fernsehfilm auf Süße Rache.

Zu ihren weiteren Fernseharbeiten gehören die Private Sessions von 1985 und Erstes Weihnachten unter der Regie von Santabear, in dem sie als Erzählerin dargestellt wird. 1995 trat sie auch als Erzählerin in der Dokumentation auf Aus Irland für PBS.

Kelly wurde angeboten, im William Congreve’s aufzutreten Liebe für Liebe während sie noch in der Juilliard School war. In den 1980er Jahren trat McGillis in Off-Broadway- und Broadway-Theaterproduktionen auf, während er in New York City lebte. Im Jahr 2002 bot John Webber ihr an, im Shakespeare Theatre in der Produktion seines Stücks mit dem Titel aufzutreten Die Herzogin von Malfi die in Washington DC stattfand.

2004 spielte sie dann Mrs. Robinson in dem Bühnenstück Der Absolventtourte durch die USA Im Mai 2009 spielten Kelly und Julia Duffy in der Bühnenproduktion von The Little Foxes von Lillian Hellman von Pasadena Playhouse.

McGillis spielte weiterhin Bühnenwerke, darunter 1982er Don Juan, 1985er The Sea Gull, 1985er Peccadillo, 1988er The Merchant of Venice, 1989er Twelfth Night, 1990er Mary Stuart, 1990er The Merry Wives of Windsor, 1994er Hedda Gabler, 1997er Mourning Becomes Electra, 1999er Measure for Measure, 1999s A Midsummer Night’s Dream und 2004s The Graduate, unter anderem. Außerdem spielte sie in den Produktionen „Love for Love“, „Six Characters in Search of an Author“, „Three Sisters“ sowie „The Winter’s Tale“.

Im Jahr 2010 fand die Produktion von Frankie und Johnny namens Clair de Lune von Terrence McNally in Großbritannien statt, bei der McGillis Teil der Tour war.

Sie kehrte in die Fernsehbranche zurück und begann 2006 wieder im Fernsehen zu arbeiten, bevor sie 2007 in die fünfte Staffel von Showtimes The L Word einstieg.

Persönliches Leben:

1979 heiratete McGillis Boyd Black, der ebenfalls Student bei Julliard war, ihre Beziehung hielt jedoch nicht lange und 1981 ließen sich die beiden scheiden.

Dann heiratete Kelly 1989 Fred Tillman und sie hatten zwei gemeinsame Töchter namens Sonora Ashley Tillman und Kelsey Lauren Tillman, aber das Paar ließ sich 2002 scheiden. 2009 outete sich Kelly während eines Interviews in der Talkshow „SheWired“ als Lesbe.

2010 schlossen sich Kelly und die Vertriebsleiterin Melanie Leis einer eingetragenen Gewerkschaft an. In Key West, Florida trafen sich die beiden zum ersten Mal in ihrer „Caribbean Bar Grill & Brewery“.

Ausgaben:

Kelly diente auch mit Alkohol- und Drogenabhängigen im Rehabilitationslager in Bridgeton, North Carolina. Sie unterrichtete Schauspiel am New York Studio for Stage and Screen NYS3 in North Carolina und lebt derzeit auch dort.

1982 wurde Kelly in New York City sexuell angegriffen. Der Polizist konnte nur einen der Täter fassen, während der andere Angreifer aufgrund eines Mangels an Beweisen nicht gefasst werden konnte. Im Jahr 2016 wurde McGillis bei einer Hausinvasion verletzt, nachdem sie von einer Frau angegriffen worden war, die in ihr Haus in North Carolina eingebrochen war. Anschließend beantragte sie eine Erlaubnis zum verdeckten Tragen von Waffen, um sich vor bevorstehenden Angriffen zu schützen.

Ein 1,5-Millionen-Euro-Schoner wurde bei einem Feuer angezündet, das McGillis und ihrem ehemaligen Ehepartner Fred Tillman gehörte. 1996 begann das Feuer in einem Boot neben ihrem in Port Lau Daina Marina im Dania Cutt am Kanal und breitete sich sofort auf ihr Grundstück aus.

Fred hatte erwartet, das Boot bei der FT auf den Markt zu bringen. Lauderdale Boat Show, als er es von ihrem Haus, Key West, kaufte. McGillis schloss sich mit Melanie Leis, einer Vertriebsleiterin in Philadelphia, einer zivilen Vereinigung an, ähnlich einer Hochzeit. 2002 lernten sich die beiden kennen, als Leis Barkeeper im Kelly’s Bar Grill and Brewery in Florida war. Sie lösten die Union jedoch im nächsten Jahr aus persönlichen Gründen auf.

Kelly McGillis Vermögen:

Ab 2023 wird das Nettovermögen von Kelly McGillis auf rund 7,5 Millionen Euro geschätzt. Ihre Haupteinnahmequelle stammt aus der Fernseh- und Filmbranche, in der sie bereits ihre Zukunft gesichert hat. McGillis sammelte viel Geld durch Gehälter aus ihren Auftritten in Filmen und Fernsehserien.

Sie trat zum ersten Mal ins Rampenlicht, nachdem sie die Erfolgsrolle in dem beliebten Film gespielt hatte Zeuge. Das Jahreseinkommen von Kelly McGillis beträgt mehr als 2 Millionen Euro. Ihre erfolgreiche Karriere verhalf ihr zu einem luxuriösen Lebensstil.