Ralf Dammasch Verstorben – Vermoegenet.de

„Die Rüben-Bruder“ wurde für die Goldene Kamera nominiert und zeigt den Gothic-Landschaftsfotografen Ralf Dammasch. Es war sein letzter Film, und es ist eine traurig bewegende Hommage an ihn. Ralf Dammasch ist bekannt für seine Sensibilität für die Natur.

Inhalte:

  • Die Rüben-Bruder
  • Ralf Dammasch
  • Claus Schulz
  • Henrik Druen
  • Gunnar Fichter
  • Petra Dammasch

Die Rüben-Bruder

Diese Vox-Serie konzentriert sich auf den heimischen Garten. In dieser Show folgen wir dem Imker, der einen trostlosen, ungepflegten Garten in eine Wohlfühloase verwandelt. Sie können die komplette Serie online sehen, mit freundlicher Genehmigung von RTL+.

Die Beet Brothers sind eine Gruppe von drei Männern, die in der Landschaftsbranche zusammenarbeiten. Jeder hat seine eigene Fähigkeit. Der eine ist Landschaftsgärtner und der andere Baggerfahrer. Ihre Aufgabe ist es, Grundstückseigentümern dabei zu helfen, das Erscheinungsbild ihres Gartens zu verbessern. Es ist ein spannendes, kreatives Projekt, das das Beste aus Gärtnern hervorbringt.

Ralf Dammasch

Ralf Dammasch wurde 1966 in Hamm, Deutschland, geboren. Bekannt wurde er als „Garten-Guru“ der VOX-Doku-Soaps-Reihe und entwickelte viele Pläne für private und öffentliche Gärten. Ihm wird das Konzept „Wir sind Gärten“ zugeschrieben und er hat mit seiner Frau Petra den Landschaftsgarten am Reidelhof in Goch gebaut.

Die Rübenbrüder war eine deutsche Doku-Serie, die 2014 in drei Folgen ausgestrahlt wurde Show folgt drei Brüdern in einem Familienunternehmen, das von einem Mann mit einer Leidenschaft für die Gartenarbeit geführt wird. Einer der Beet-Brüder, Ralf Dammasch, ist Landschaftsgärtner, der andere Baggerfahrer. Ihr Sohn Gunnar Fichter ist ein junger Mann mit handwerklichem Geschick und Liebe zum Baggerfahren.

Claus Schulz

Der gelernte Landschaftsgärtner Claus Schulz wurde 1961 in Hamm geboren Er war Gartenplaner, der eine Vielzahl von Plänen für private und öffentliche Gärtner verwirklichte. Er ist auch Autor zahlreicher wissenschaftlicher Artikel, von denen viele veröffentlicht wurden.

Er ist der jüngste der Beet Brothers. Seit 2013 lebt er in Wegberg-Venn. Er ist der dritte Rübenbruder und Landschaftsgärtner. Außerdem arbeitet er als freiberuflicher Mechaniker.

Henrik Druen

Der Tod von Henrik Druen ist für deutsche Wrestling-Fans eine Tragödie. Der legendäre Wrestler wurde nur 35 Jahre alt. Sein Vermächtnis lebt durch seine Fans weiter. Neben seiner Karriere als Meister spielte er auch in der deutschen Bundesliga.

Henrik Druen wurde 1938 in Bremen geboren. Er ist das dritte Mitglied im berühmten Team der „Beet Brothers“. Er ist ein begeisterter Bagger, Gärtner und Reality-TV-Star. Er lebt mit seiner Frau Lisa in Wegberg, Deutschland. Er genießt es, mit jungen Frauen zusammen zu sein.

Gunnar Fichter

Die Rübenbrüder ist eine Dokumentarserie, die auf VOX in Deutschland ausgestrahlt wird. 2014 wurden drei Folgen gedreht. Gunnar Fichter, der jüngste der Rübenbrüder, wurde 1980 in Leipzig geboren und war der Sohn der verstorbenen Rübenbrüder. Er wurde in eine Familie von Landschaftsgärtnern hineingeboren und hat ein handwerkliches Geschick. Auch der jüngere Beet-Bruder Gunnar fährt gerne Bagger.

Es ist Fichters zweiter Auftritt in der Show. In der Vergangenheit spielte er in einem Dokumentarfilm mit dem Titel Die Rüben-Bruder mit. Dieses Mal wird er in der Show als Produzent auftreten. In der Serie ist auch Gartner zu sehen, der sich sehr für die Holzbearbeitung begeistert und sagt, dass er eine Leine braucht. Er ist ein begeisterter Holzarbeiter, der Fragen wie „Was ist los mit dir?“ beantwortet. mit einem einfachen „Mir geht’s gut“.

Petra Dammasch

Im Jahr 2003 kauften Ralf Dammasch und seine Frau Petra den 5000 Quadratmeter großen Reidelhof in Goch, Deutschland. Sie verwandelten das Feld in einen Garten und schufen kinderfreundliche Aktivitäten auf dem Gelände. Ralf und Petra waren mit ihren Kindern Claus und Ralle an der Entwicklung des Außenbereichs beteiligt und haben den Bau und Umbau betreut.

Ralf Dammasch war Landschaftsarchitekt. Er wurde in Hamm geboren und war bekannt für seine Gartengestaltungen. Er und Petra waren 20 Jahre verheiratet und starben 2009. Petra erbte seine Liebe zu Pflanzen und Natur, und die beiden kauften 2003 den Reidelhof. Die beiden entwarfen das Konzept für das Projekt und bauten es. Später holten sie die Dienste von Henrik Druen und Gunnar Fichter für die Konstruktion und technische Expertise des Projekts ein.

https://youtube.com/watch?v=K0CZ-Er20A

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert